Eine Voraussetzung für eine mögliche Heiligsprechung der seligen Anna Katharina Emmerick ist erfüllt: die weltweite Verehrung. „Monatlich erreichen uns bis zu 50 Emails aus aller Welt“, berichtete Angela Pund, stellvertretende Vorsitzende des Emmerick-Bundes, Weihbischof Dr. Stefan Zekorn. Der Regionalbischof war am Gedenktag der Seligen (9. Februar) nach Dülmen gekommen. Auf dem Programm standen ein Gespräch mit den Aktiven des Emmerick-Bundes sowie eine Eucharistiefeier in der Heilig-Kreuz-Kirche mit anschließender Prozession zum Grab der Seligen, das sich in der Kirche befindet.

Gruppenfoto am Grab: Michaela Kiepe, Bischöfliche Pressestelle Bistum Münster

 

  • 2019-02-10-Zekorn-Emmerick3
  • IMG_9716
  • IMG_9720
  • IMG_9722

  • IMG_9725
  • IMG_9730
  • IMG_9733
  • IMG_9736

  • IMG_9739
  • IMG_9740
  • IMG_9745

Simple Image Gallery Extended